Wilhelm Müller

in Harzgerode geboren
Tätigkeit als Stomatologe
Beginn der Arbeit an den Werkgruppen „Variationen zu einem Thema von Otto Freundlich“ und „Vernunft und Zärtlichkeit“
Fortführung abstrakter Kompositionsstudien als Aktionsmalerei
Unterricht bei Hermann Glöckner; Auseinandersetzung mit informeller Malerei; Arbeit an abstrakten Kompositionsstudien und Aktionsmalerei
Ausarbeitung der „Konstruktiven Übung“
Beginn der freischaffenden Tätigkeit in Dresden
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Staatlichen Museum für Völkerkunde, Dresden, Aufbau einer Sammlung islamischer Bauern- und Nomadenteppiche
Erweiterung der „Konstruktiven Übung“
in Dresden gestorben
solo exhibitions (selection)
Colored Fabrics (with Lara Schnitger), Galerie Gebr. Lehmann, Dresden
group exhibitions (selection)
NATUR. Gruppenausstellung, Galerie Gebr. Lehmann, Dresden
Von der Kunst, Kunst zu fördern, Städtische Galerie, Dresden
Ways of Seeing Abstraction - Works from the Deutsche Bank Collection, Palais Populaire, Berlin
FLUID: Das Ganze vom Teil. 39 Positionen der Gegenwartskunst., Freunde aktueller Kunst e.V., Zwickau
One More Every Day. a group show.., Galerie Gebr. Lehmann, Dresden
Ich bin nicht meine Zielgruppe. Die Sammlung Stefan Heinemann, Kunsthaus, Dresden
Konkrete Anliegen. Sammlung Teufel, Kunstmuseum Stuttgart, Stuttgart
Virus Form, Geometrisches aus Dresden von 1920 bis 2016, Galerie Gebr. Lehmann, Dresden
Virus Form, Geometrisches aus Dresden von 1920 bis 2016, Galerie Gebr. Lehmann, Berlin
solo publications (selection)
Wilhelm Müller. Arbeiten auf Papier, text: Wolfgang Holler, Hans-Ulrich Lehmann, editor: Kupferstich-Kabinett, SKD Dresden
group publications (selection)
Von der Kunst Kunst zu fördern, text: Dr. M. Ermrich, F.-W. von Rauch, G. Porstmann, C. Quermann, editor: G. Porstmann, C. Quermann
articles (selection)
Oliver Zybok: Die andere Seite, in: Kunstforum International, issue 263, sun 1.9.2019, p.47ff